Alle Artikel

Elbblick Börsenbrief – KW 05/2023

Liebe GBE-Traderinnen und Trader, in der vergangenen Handelswoche nahm die US-Berichtssaison weiter an Fahrt auf und dominierte das Kursgeschehen an der Wall Street. Zunächst enttäuschten am Dienstag die Zahlen des Softwarekonzerns Microsoft die Anlegerschaft. Zwar legte im vergangenen Quartal der Umsatz um 2 Prozent auf 52,7 Mrd. USD zu, doch verfehlten diese die Analystenprognosen von

Mehr »

Elbblick Börsenbrief – KW 04/2023

Liebe GBE-Traderinnen und Trader, die Sorgen vor einer Rezession verdrängten an der Wall Street in der abgelaufenen Handelswoche die Hoffnung auf ein langsameres Zinserhöhungstempo. Zunächst bestätigten am vergangenen Dienstag die US-Erzeugerpreise für den Monat Dezember den aktuellen Trend einer sich abschwächenden Inflation. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Erzeugerpreise um 0,5 Prozent und damit stärker,

Mehr »

Elbblick Börsenbrief – KW 03/2023

Liebe GBE-Traderinnen und Trader, laut den jüngsten Verbraucherpreisdaten schwächt sich in den USA die Inflation weiter ab. Denn im Dezember sank die Inflationsrate laut der US-Arbeitsstatistikbehörde BLS von 7,1 Prozent im Vormonat auf 6,5 Prozent, was im Rahmen der Erwartungen lag. Noch im Juni 2022 notierte die Teuerungsrate mit 9,1 Prozent auf dem höchsten Stand

Mehr »

Elbblick Börsenbrief – KW 02/2023

Liebe GBE-Traderinnen und Trader, mit großer Spannung wurde am vergangenen Mittwoch die Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls des letzten geldpolitischen Treffens der Federal Reserve Bank (Fed) erwartet. Wie aus dem Protokoll hervorgeht, wollen die US-Währungshüter weiterhin die Inflation entschlossen bekämpfen und stellen für 2023 weitere Zinserhöhungen in Aussicht. Dazu befürchten einige Mitglieder des Offenmarktausschusses, dass der Preisdruck

Mehr »

Elbblick Börsenbrief – KW 51/2022

Liebe GBE-Traderinnen und Trader, die vergangene Handelswoche war geprägt von wichtigen Inflationsdaten und Zinsentscheidungen. Zunächst standen am Dienstag die US-Verbraucherpreise im Mittelpunkt, deren Rückgang von 7,7 Prozent im Oktober auf 7,1 Prozent im November auf einen Höhepunkt der Inflation in den USA hinweisen könnten. Noch im Juni lag die Inflationsrate mit 9,1 Prozent auf dem

Mehr »

Markteinblick: Deutscher Leitindex in Wartehaltung

Der starke Rückgang der amerikanischen Inflation im November hat die Märkte beflügelt. Künftig dürfte die US-Notenbank Fed langsamer an der Zinsschraube drehen. Die mit Spannung erwarteten US-Inflationszahlen entzückten die Anleger am Dienstag besonders. Die Teuerungsrate für Waren und Dienstleistungen in den USA fiel im November überraschend stark auf 7,1 Prozent. Im Oktober hatte die Inflationsrate

Mehr »
Professioneller KundePrivatkunde
Maximale Hebelsätze
Hauptindzes1:501:20
Hauptwährungspaare1:2001:30
Edelmetalle1:1001:10
Rohstoffe1:501:10
Aktien1:51:5
Kryptowährungen1:51:2
Kontomerkmale
Persönlicher Kundenbetreuer
Schutz vor negativen Kontosalden
Das Handelskonto unterliegt der 50% Margin-Close-Out Regel
Strikte Trennung von Kundengeldern
Anspruch auf Entschädigung aus dem Investment Compensation Fund
Recht auf Beschwerde bei einer Finanzombudsstelle *
Best Execution & Handelsbestätigungenn
Wichtige Informationsunterlagen