Marktbericht Roundup New York

Die Wall Street startet unterschiedlich in den heutigen Handelstag.  Um 16:30 Uhr MEZ notiert der Dow-Jones-Index mit 0,3 Prozent im Plus bei 36.900 Punkten, der Nasdaq 100 verliert rund 0,7 Prozent auf 16.155 Zählern. Ähnlich wie im gestrigen Handel werden überwiegend Substanzwerte gesucht während verstärkt Wachstumsaktien abgestoßen werden. Begründet wird dies durch den dynamischen Anstieg der Zinskurve seit Jahresbeginn, der auf stark steigende Realzinsen zurückzuführen ist.

Vor Wall Street Eröffnung wurde der ADP-Arbeitsmarktbericht als Vorbote für den großen Dezember-Monatsbericht am Freitag veröffentlicht. Laut dem Bericht wurden in der US-Privatwirtschaft im Dezember 807.000 zusätzliche Stellen geschaffen. Erwartet wurden lediglich 405.000 neue Stellen. Im November lag die Zahl noch bei 505.000 neuen Arbeitsplätzen.

Ansonsten steht heute um 20 Uhr MEZ die Veröffentlichung des Notenbankprotokolls der letzten Fed-Sitzung im Dezember an. Marktteilnehmer erhoffen sich weitere Details über eine Straffung der US-Geldpolitik, insbesondere über die Reduzierung von Stimulierungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Die Ölpreise können heute um über 1,5 Prozent zulegen und erreichen den höchsten Stand seit Ende November. Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) rechnet damit, dass die Virus-Mutation Omikron die globale Ölnachfrage nicht stärker reduzieren wird. Zudem will die Opec ihre Förderpolitik aus dem letzten Jahr beibehalten und die Ölförderung nur leicht erhöhen.

Haftungsausschluss
GBE brokers Ltd. gibt keine Anlageempfehlungen und übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller dargestellten Informationen. Darüber hinaus handelt es sich nicht um eine Handelsempfehlung und GBE brokers Ltd. haftet nicht für direkte oder indirekte Verluste, die aus den dargestellten Informationen resultieren.
Handeln Sie verantwortungsbewusst: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 77,64% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn Sie CFDs bei diesem Anbieter handeln. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Jetzt teilen und bewerten

Leave a Comment

Artikelsuche

Wonach suchen Sie?

Populäre Artikel

ElementElective Professional ClientsRetail Clients (ESMA Measures)
Leverage
Major indices1:501:20
Major currencies1:2001:30
Metals1:1001:10
Commodities1:501:10
Shares1:51:5
Cryptocurrencies1:51:2
Account Features
Client Relationship Manager
Negative balance protection
50% margin close out rule
Client Money Remains Segregated
Eligible for ICF (Investment Compensation Fund)
Retain rights to complain to the Financial Ombudsman Service*
Best Execution & Trade Confirmations
Key Information Documents